§ 3 ArbZG, Arbeitszeit der Arbeitnehmer
Paragraph Arbeitszeitgesetz

Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

das arbeitszeit gesetz - BMAS

https://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/a120-arbeitszeitg...
3. Inhaltsverzeichnis. Einleitung. 6. Überblick über das Arbeitszeitgesetz. 7-10. Geschützte Personen. Ziel des Gesetzes. Bereitschaftsdienst ist Arbeitszeit. Tägliche Arbeits- und Ruhezeiten. Rahmenbedingungen für flexible ... Spezielle Regelungen. Vero

Höchstarbeitszeit und Aufzeichungspflichten nach dem ArbZG 1. Die ...

https://chronosagentur.de/pdf/merkblatt_Hoechstarbeitezeit%20und%20Aufzeichnung...
Die Dauer der werktäglichen. Arbeitszeit. Das ArbZG stellt in § 3 eine scheinbar einfache. Grundregel auf: Die werktägliche Arbeitszeit darf acht Stunden nicht überschreiten. Allerdings bleibt es dabei nicht. Schon der nächste Satz enthält eine Ausnahme,

13-12-30 Durchführungserlass ArbZG - MAGS NRW

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/durchfa14hrung_des_arbe...
Erlass des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW vom 30. Dezember 2013. (III 2 – 8312). Allgemeines. 1. Das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) gilt für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie die zu ihrer Berufsausbildung Beschäft

Arbeitszeitgesetz: ArbZG - Baeck / Deutsch / Kramer ... - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/Baeck-Arbeitszeitgesetz-ArbZG-978340...
Zeiten der Rufbereitschaft sind arbeitszeitrecht- lich keine Arbeitszeiten und deshalb ebenfalls Ruhezeiten, solange der Arbeitnehmer nicht tatsächlich zur Arbeitsleistung herangezogen wird (Neumann/Biebl, § 5 Rn.2; Roggendorff, C § 5 Rn. 11; Schlie- man

Working Time Act.pdf - Mayr – Kanzlei für Arbeitsrecht

https://www.mayr-arbeitsrecht.de/wp-content/uploads/2016/05/Working-Time-Act.pdf
Working Time Act (Arbeitszeitgesetz - ArbZG). 3 / 11. Telefon +49 30.69 80 90 70. Telefax +49 30.69 80 90 79 zentrale@mayr-arbeitsrecht.de www.mayr-arbeitsrecht.de werden,. 1. abweichend von § 3 die Arbeitszeit über zehn Stunden werktäglich zu verlängern


Webseiten zum Paragraphen

§ 3 ArbZG Arbeitszeit der Arbeitnehmer Arbeitszeitgesetz - Buzer.de

https://www.buzer.de/gesetz/5320/a73351.htm
Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden.

dazu - Arbeitsrecht Arbeitszeugnis Kündigung Arbeitsvertrag ...

http://www.internetratgeber-recht.de/Arbeitsrecht/Arbeitszeitrecht/azra1.htm
Das ArbZG lässt allerdings Abweichungen durch tarifvertragliche Regelungen zu, so dass sich die Arbeitszeit in der Praxis - soweit vorhanden - weitestgehend nach entsprechenden tariflichen Vorschriften bestimmt. 1. Grundsatz: Der 8-Stunden-Tag. § 3 des A

Arbeitszeitgesetz (ArbZG) - Gleitzeit, maximale Arbeitszeit pro Tag ...

https://www.finanztip.de/arbeitszeitgesetz/
vor 6 Tagen - Arbeitnehmer dürfen grundsätzlich an einem Werktag nicht mehr als acht Stunden arbeiten (§ 3 Satz 1 ArbZG). Pausen zählen nicht dazu. Wer daher morgens um 9 Uhr startet und abends um 17:45 Uhr den Betrieb verlässt, hat acht Stunden im Sinne

Höchstzulässige Arbeitszeit nach dem Arbeitszeitgesetz (ArbZG)

https://www.ahs-kanzlei.de/2015/12/hoechstzulaessige-arbeitszeit/
11.12.2015 - Der oben genannte Grundsatz der Höchstgrenze von 8-Stunden täglicher Arbeitszeit muss nicht zwangsläufig jeden einzelnen Tag eingehalten werden. Die tägliche Arbeitszeit kann unter bestimmten Vorgaben auf bis zu 10 Stunden täglich ausgeweite

Verstöße gegen die §§ 22 und 23 ArbZG - Risiken und Folgen ...

https://www.lanz-legal.de/home/wirtschaftsstrafrecht/verst%C3%B6%C3%9Fe-gegen-d...
Nichtgewährung gesetzlicher Ruhezeiten - Der § 5 ArbZG auf den § 22 Abs. 1 Nr. 3 ArbZG verweist, sieht vor, dass Arbeitnehmern nach Beendigung der Arbeit eine ununterbrochene Ruhezeit von 11 Stunden zu gewähren ist. In bestimmten Berufsgruppen (Pflege un


  • Verortung im ArbZG

    ArbZGZweiter Abschnitt Werktägliche Arbeitszeit und arbeitsfreie Zeiten › § 3

  • Zitatangaben (ArbZG)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1994, 1170, 1171
    Ausfertigung: 1994-06-06
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 12a G v. 11.11.2016 I 2500

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das ArbZG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 3 ArbZG
    § 3 Abs. 1 ArbZG oder § 3 Abs. I ArbZG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung

© 2015 - 2019: Arbzg.net